Ostukraine: Mehr als 150 Beschießungen am Mittwoch

13.08.2015 р., 11:25

Die prorussischen Separatisten in der Ostukraine missachten nach wie vor den Waffenstillstand und greifen die ukrainischen Kräfte an. Am Montag haben die Milizen 152 Mal die Stellungen der ukrainischen Regierungstruppen beschossen und dabei auch Waffen eingesetzt, die vom Minsker Friedensabkommen verboten sind. Dies teilte das Pressezentrum der Anti-Terror-Operation (ATO) am Donnerstag mit. Das ist die größte Zahl der Beschießungen seit mehreren Wochen, so das ATO-Pressezentrum.

Ostukraine: Mehr als 150 Beschießungen am Mittwoch

Nachrichten zum Thema