Zivilisten bei Beschuss in Ostukraine verwundet

13.08.2015 р., 10:05

In der Nacht zum Donnerstag sind fünf Zivilisten beim Beschuss der von der ukrainischen Regierung kontrollierten Städte Dserschinsk und Awdijiwka verletzt worden. Dies teilte der Chef der Hauptverwaltung des ukrainischen Außenministeriums im Gebiet Donezk, Wjatscheslaw Abroskin, am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite mit. In Awdijiwka hat der Beschuss einen Stromausfall verursacht. Außerdem sind Gebäude in der Stadt zerstört worden, so Abroskin.

Die Stadt Awdijiwka wird immer wieder von prorussischen Separatisten beschossen, was zu Opfern unter der Zivilbevölkerung führt. Ein häufiges Ziel der Artillerie-Angriffe ist die Kokerei in Awdijiwka, die eine große Bedeutung für die ukrainische Metallurgie hat. Das Werksgelände wurde bereits mehr als 300 Mal von Artillerie-Geschossen getroffen. Sieben Mitarbeiter kamen durch Beschießungen ums Leben, mehr als fünfzig wurden verletzt.

Nachrichten zum Thema