ATO-Raum: Waffenruhe wieder gebrochen

24.01.2017 р., 09:05

In den letzten 24 Stunden wurden zwei ukrainische Soldaten im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass verwundet. Die illegalen bewaffneten Formationen haben die Regierungseinheiten 51 Mal mit schweren Waffen beschossen. Die prorussischen Kämpfer haben insbesondere Richtung Mariupol 120-mm und 81-mm-Mörser, Richtung Luhansk 122-mm-Artillerie und Richtung Donezk 122-mm-Mörser, Granatwerfer und Schusswaffen eingesetzt. Gesichtet wurde auch ein Scharfschütze, meldet die Nachrichtenagentur UNIAN unter Berufung auf das ATO-Pressezentrum.

ATO-Raum: Waffenruhe wieder gebrochen

Nachrichten zum Thema