ATO-Raum: Waffenruhe nach wie vor gebrochen

17.01.2017 р., 11:25

In den letzten 24 Stunden haben die illegalen bewaffneten Formationen die Regierungseinheiten in allen Richtungen im Raum der Antiterroroperation (ATO) 49 Mal beschossen. Die prorussischen Kämpfer haben Richtungen Mariupol, Luhansk und Donezk 82-mm-Mörser, Granatwerfer von verschiedenen Typen und Schusswaffen eingesetzt, meldet die Nachrichtenagentur UKRINFORM unter Bedrufung auf das ATO-Pressezentrum.

Nachrichten zum Thema