EU verurteilt Eskalation in Ostukraine

12.08.2015 р., 10:10

Die Europäische Union hat die jüngste Eskalation in der Ostukraine verurteilt und erneut zu einem nachhaltigen Waffenstillstand in der Konfliktregion aufgerufen. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini betonte in einer Erklärung am Dienstag, dass die aktuelle Lage gegen die Minsker Vereinbarungen verstoße, die zur Waffenruhe im Donbass führen sollen. Die Einhaltung des Abkommens von Minsk sei „die Grundlage für eine nachhaltige Lösung des Konflikts bei voller Achtung der Unabhängigkeit, Souveränität und territorialer Unversehrtheit der Ukraine“.

Wie berichtet, haben Unbekannte am Wochenende im von prorussischen Separatisten kontrollierten Donezk vier Fahrzeuge der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Flammen aufgehen lassen. Am Montag haben die von Russland kontrollierten Milizen versucht, die ukrainische Verteidigungslinie nahe Mariupol zu durchbrechen.

EU verurteilt Eskalation in Ostukraine

Nachrichten zum Thema