Verteuerungswelle in Ukraine

13.01.2017 р., 13:15

Zum Ende des Jahres 2016 zog die Inflation in der Ukraine wieder an. Dennoch liegt sie den Angaben des ukrainischen Statistikamtes mit 12,4 Prozent weit unter dem Rekordwert des Vorjahres. Gleichzeitig stiegen jedoch die Produzentenpreise um 35,7 Prozent. Im Einzelnen haben sich Lebensmittel und nichtalkoholische Getränke im Jahresvergleich um 3.3 Prozent verteuert. Die Preise für Schuhe und Kleidung stiegen den Statistikern zufolge im vergangenen Jahr um 5,5 Prozent. Die Wohnkosten erhöhten sich um 47,2 Prozent. Hervor stechen die Preissteigerungen bei Warmwasser und Heizung mit 88 Prozent, Elektroenergie mit 60 Prozent und Erdgas mit 42 Prozent.

Nachrichten zum Thema