Litauischer Außenminister: Eskalation in Donbass ist Signal an Sanktions-Gegner

11.08.2015 р., 12:05

Die jüngste Eskalation im Donbass sei ein Signal an die Gegner der Sanktionen gegen Russland. Das schrieb der litauische Außenminister Linas Linkevičius am Dienstag in seinem Twitter. „Panzer-Offensive, verbrannte OSZE-Autos. Ein deutliches Signal an alle Sanktionsgegner“, so Linkevičius.

Wie berichtet, haben Unbekannte am Wochenende im von prorussischen Separatisten kontrollierten Donezk vier Fahrzeuge der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Flammen aufgehen lassen. Am Montag haben die von Russland kontrollierten Milizen versucht, ukrainische Verteidigungslinie nahe Mariupol zu durchbrechen.

Später wurde bekannt, dass weitere Sanktionen der USA gegen mehrere russische Personen und Unternehmen in Kraft getreten sind. Dies teilte der ukrainische Botschafter in den Vereinigten Staaten, Walerij Tschalyj, auf Facebook mit.

Nachrichten zum Thema