Gefecht am Switlodar-Bogen: Fünf Soldaten gefallen, sechs weitere verletzt

19.12.2016 р., 12:00

Im Raum des Switlodar-Bogens, Gebiet Donezk, versuchten die Separatisten am Sonntag, die vorgeschobenen Truppenteile der ukrainischen Streitkräfte aus den besetzten Stellungen herauszuschlagen. Während eines Gefechts erlitten sie eine Niederlage und verloren dabei etwa 20 Mann an Gefallenen und bis 30 Mann an Verletzten.

Dies teilte man beim Pressezentrum des Stabs für Anti-Terror-Operation am Sonntagabend mit.

„Ab 05.50 Uhr versuchten die russischen Okkupationssöldner im Raum des Switlodar-Bogens unsere Truppenteile aus den besetzten Stellungen herauszuschlagen und setzten großkalibrige Artillerie und Mörser ein, die von den Minsker Abkommen verboten sind“, hieß es in einer Mitteilung.

„Mit diesem Ziel versuchte der Feind mit bedeutenden Kräften unsere Stützpunkte umzugehen. Doch seine Absichten wurden rechtzeitig entlarvt, es kam zu einem Gefecht, während dem die Absichten der Okkupanten zu Scheitern gebracht wurden“, fügte man im ATO-Stab hinzu.

Bei den zwei Stunden langen Kämpfen sind 5 ukrainische Soldaten gefallen, 6 Mann sind verletzt worden.

Gefecht am Switlodar-Bogen: Fünf Soldaten gefallen, sechs weitere verletzt

Nachrichten zum Thema