Präsident stellt Ergebnisse der Verhandlungen von Sawtschenko mit Separatisten in Zweifel

15.12.2016 р., 09:15

Die Verhandlungen der Parlamentsabgeordneten der Fraktion "Batkiwschtschina" Nadija Sawtschenko mit den Anführern der Separatisten Ihor Plotnizki und Olexander Sachartschenko werde weder ihr, noch der Ukraine Nutzen bringen, sagte Präsident der Ukraine Petro Poroschneko. "Für die Handlungen der Abgeordneten sind die politischen Kräfte verantwortlich, von denen sie gewählt wurden", betonte Poroschenko. Der Präsident machte daruf deutlich, dass die Ukraine sich auch weiterhin alle Mühe für die Heimkehr der Geiseln geben werde, die sowohl in der Russischen Föderation, als auch in den besetzten Gebieten ungesetzlich festgehalten werden. Darüber hinaus hat Poroschenko der Vize-Parlamentschefin, der Vertreterin der Ukraine in der Arbeitsgruppe für Humanitäres im Rahmen der trilateralen Kontaktgruppe zur Regelung der Situation im Donbass, Iryna Heraschtschenko, für ihre Bemühungen seine Dankbarkeit geäußer, meldet die Agentur Interfax Ukraine. Wie berichtet, hätte Nadija Sawtschenko am 7. Dezember mit den Anführern der so genannten „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ in der weißrussischen Hauptstadt Minsk ein geheimes Treffen über die Freilassung der ukrainischen Geiseln durchgeführt.

 Präsident stellt Ergebnisse der Verhandlungen von Sawtschenko mit Separatisten in Zweifel

Nachrichten zum Thema