Ostukraine: Fünf Soldaten in Region Luhansk verletzt

28.11.2016 р., 10:30

Binnen 24 Stunden haben die ungesetzlichen bewaffneten Formierungen die Stellungen der Regierungseinheiten im Raum der Antiterroroperation (ATO) in der Region Luhansk 12 Mal unter Feuer genommen, meldet die Agentur Interfax Ukraine unter Berufung auf den Vize-Gebietsverwaltungsleiter Luhansk Juri Klymenko. Verletzt wurden fünf ukrainische Militärs. Die Kämpfer haben 82-mm- Mörser, Granatwerfer von verschiedenen Typen und Schusswaffen eingesetzt, hieß es.

Ostukraine: Fünf Soldaten in Region Luhansk verletzt

Nachrichten zum Thema