Gipfeltreffen Ukraine-EU: Liberalisierung der Visumfreiheit, Umsetzung des Minsker Abkommens auf Agenda

18.11.2016 р., 13:45

Die Teilnehmer des 18. Gipfeltreffens Ukraine-EU am 24. November in Brüssel werden Liberalisierung der Visumfreiheit, Umsetzung des Minsker Abkommens, Reformen und Antikorruptionsmaßnahmen in der Ukraine erörtern. Dies wird auf der Webseite des Rats der Europäischen Union mitgeteilt. Es wird hervorgehoben, dass die Ukraine von Präsident Petro Poroschenko, die EU – von Europarat – Präsident Donald Tusk und Präsident der Europäischen Kommission Jean – Claude Junker vertreten werden. Die führenden Repräsentanten besprechen die Beziehungen Ukraine-EU, darunter: Liberalisierung der Visumfreiheit, Umsetzung des Minsker Abkommens und Reformprogramm sowie Antikorruptionsmaßnahmen in der Ukraine, heißt es in der Mitteilung.

Nachrichten zum Thema