Mobil

MH17-Abschuss: Die meisten Niederländer halten Russland für schuldig

4.08.2015 р., 11:20

Die meisten Niederländer (79 Prozent) sind der Meinung, Russland sei direkt oder indirekt für den Abschuss des malaysischen Passagierflugzeuges Boeing MH17 verantwortlich. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Maurice de Hond hervor, teilte die Nachrichtenagentur Ukrinform unter Berufung auf die niederländische Nachrichten-Website NU.nl mit. Dabei ist der Anteil der Menschen, die der Meinung sind, dass das Flugzeug unmittelbar von russischen Militärs abgeschossen worden sei, im Laufe des Jahres von 6 auf 29 Prozent gestiegen. 56 Prozent der Befragten glauben, die Maschine sei von prorussischen Separatisten abgeschossen worden (im vorigen Jahr lag ihr Anteil bei 78 Prozent).

Die Umfrage wurde Ende der vergangenen Woche durchgeführt, nachdem Russland im UN-Sicherheitsrat die Gründung eines internationalen Tribunals zur Untersuchung der Tragödie verhindert hat.

Die Boeing der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH17 war am 17. Juli 2014 über dem umkämpften Donbass vermutlich von einer Flugabwehrrakete abgeschossen worden. Alle 298 Insassen, die meisten von ihnen niederländische Bürger, kamen dabei ums Leben. Die Regierungen der Ukraine und Russlands schieben sich gegenseitig die Schuld für den Abschuss zu.

MH17-Abschuss: Die meisten Niederländer halten Russland für schuldig

Nachrichten zum Thema