Poroschenko bedankt sich bei Deutschland und Frankreich für Unterstützung der Resolution

13.10.2016 р., 13:40

Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko hat sich bei der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich für ihre Unterstützung der Resolution der Parlamentarischen Versammlung des Europarats bedankt. Er hat auch die EU aufgerufen, die Gewährung der Visumfreiheit an die Ukraine sowie die Ratifizierung des Assoziierungsabkommens Ukraine-EU zu beschleunigen. Der ukrainische Staatschef hat heute ein Telefongespräch mit Frankreichs Präsident François Hollande und dem außenpolitischen Berater der Bundeskanzlerin Christoph Heusgen durchgeführt. Bundeskanzlerin Angela Merkel konnte am Telefonat nicht teilnehmen. Am Vorabend hat Russlands Präsident Wladimir Putin mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Staatschef François Hollande über Ukraine und Syrien telefoniert. Merkel, Hollande und Putin betonten Wichtigkeit der Umsetzung der Minsker Abkommen und einigten sich über die Aktivierung der Konsultationen in verschiedenen Formaten. Am 12. Oktober hat die Parlamentarische Versammlung des Europarats mit Mehrheit der Stimmen zwei Resolutionen für die Unterstützung der Ukraine gebilligt. Es handelt sich um den Rechtsschutz bei der Verletzung der Menschenrechte in den Regionen, die sich nicht unter der Kontrolle der ukrainischen Regierung befinden, und um politische Folgen der russischen Aggression in der Ukraine.

Poroschenko bedankt sich bei Deutschland und Frankreich für Unterstützung der Resolution

Nachrichten zum Thema