Ostukraine: Keine Verluste in Regierungseinheiten

26.09.2016 р., 11:40

Binnen 24 Stunden gibt es zum Glück keine Verluste in der ukrainischen Armee im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Osten der Ukraine, zwei Militärs wurden aber verletzt, teilte Sprecher des Präsidialamtes für ATO-Fragen Olexander Motusjanyk am Montag in einem Briefing mit, meldet die Agentur Interfax Ukraine. Dem Sprecher zufolge kann man an der ganzen Kontaktlinie entlang eine gewisse Reduzierung der bewaffneten Provokationen seitens der ungesetzlichen bewaffneten Formierungen verzeichnen. Insbesondere Richtungen Donezk und Mariupol, fügte Motusjanyk hinzu.

Nachrichten zum Thema