Ostukraine: Ein Soldat getötet, einer verletzt

14.09.2016 р., 10:15

Binnen 24 Stunden ist ein ukrainischer Soldat im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Osten der Ukraine ums Leben gekommen. Ein ukrainischer Militär wurde verletzt, teilte Sprecher des Präsidialamtes für ATO-Fragen Andrij Lyssenko heute in einem Briefing in Kiew mit, berichtet die Agentur UNIAN. Dem Oberst zufolge passierte es infolge der feindlichen Beschießungen mit einer 152-mm-Haubitze Giazint-B. Insgesamt haben die pro-russischen Separatisten am vergangenen Tag die Stellungen der Regierungseinheiten 56 Mal beschossen. Eingesetzt haben die Kämpfer Granatwerfer, Maschinengewehre und Schusswaffen, sagte Lyssenko.

Nachrichten zum Thema