Kiew für Verlängerung von Sanktionen

2.09.2016 р., 10:00

Präsident der Ukraine Petro Poroschenko rechnet damit, dass die Europäische Union die Sanktionen gegen Russland verlängere und sie im Falle der Eskalation auch noch verstärke. So heißt es in seiner Erklärung, die am Donnerstagabend veröffentlicht wurde. „Weitere 37 Personen und Unternehmen, die im Zusammenhang mit der russischen Aggression gegen die Ukraine und Okkupation der Krim stehen, sind von den Sanktionen betroffen. Aufrichtigen Dank den amerikanischen Partnern für diesen wichtigen Schritt der Solidarität mit der Ukraine“, so reagierte Poroschenko auf die US-Entscheidung, die Sanktionen gegen die Russische Föderation zu erweitern. Der Meinung des Staatschefs nach müsse Russland als Aggressor-Land empfinden, wie der Preis „für brutale Verletzung der internationalen Ordnung – Okkupation eines fremden Territoriums, Entfesselung des Hybrid-Kriegs im Zentrum Europas und Tötung von Tausenden unschuldiger Menschen“ ist.

Kiew für Verlängerung von Sanktionen

Nachrichten zum Thema