Zahl der Todesopfer in Ostukraine gestiegen

25.07.2016 р., 13:35
Bei schweren Gefechten mit Separatisten kommt es im Osten der Ukraine wieder zu zahlreichen Toten und Verletzten auf ukrainischer Seite. Wie berichtet, sind allein am Sonntag sechs ukrainische Soldaten getötet worden. 13 weitere Regierungskämpfer wurden trotz einer vereinbarten Waffenruhe verletzt. Demnach waren die meisten Opfer infolge von Gefechten in der Nähe der Rebellenhochburg Luhansk und der von der Regierung kontrollierten Stadt Mariupol zu beklagen.
Erst vor wenigen Tagen waren bei Kämpfen in der Ostukraine sieben ukrainische Soldaten getötet worden. Es handelt sich laut Armee um die schwersten Auseinandersetzungen im umkämpften Osten des Landes seit knapp zwei Monaten.

Nachrichten zum Thema