Menschenrechtsorganisationen geben Russland schuld für Kriegsverbrechen in Ostukraine

19.05.2016 р., 13:00

Das Ausmaß von Kriegsverbrechen in der umkämpften Ostukraine ist größer als bisher bekannt. Menschenrechtler haben gängige Praxis aus Folter und Verschleppung dokumentiert. Ukrainische und internationale Menschenrechtsorganisationen beschuldigen die Machthaber in dem russisch besetzten ostukrainischen Industriegebiet Donbass, in großem Stil Gefangene zu foltern. Olexandra Matwijtschuk vom Kiewer Zentrum „Für bürgerliche Freiheiten“ sagte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am Mittwoch, nach der Auswertung von 165 Gesprächen mit freigekommenen Gefangenen zeige sich ein Bild von „weitverbreiteter Folter“ in den irregulären Gefängnissen der Separatisten.

Nachrichten zum Thema