Ostukraine: Ein Soldat getötet, drei verletzt

18.04.2016 р., 09:40

Binnen 24 Stunden ist ein ukrainischer Soldat im Raum der Antiterroroperation (ATO) in der Ostukraine ums Leben gekommen, drei weitere wurden verletzt, teilte Sprecher des Präsidialamtes für ATO-Fragen Olexander Motusjannyk mit, berichtet die Agentur Interfax Ukraine. Dem Sprecher zufolge sei der ukrainische Soldat in der Region Luhansk auf eine Mine gelaufen. Am vergangenen Tag haben die pro-russischen Kämpfer die Stellungen der Regierungseinheiten 79 Mal beschossen. Eingesetzt wurden schwere Waffen, die durch Minsker Abkommen verboten sind und abgezogen werden sollten. Die ukrainischen Militär wurden gezwungen, Gegenfeuer zu eröffnen, hieß es.

Nachrichten zum Thema