Neues zum Abschuss von MH17

24.02.2016 р., 12:10

Eine Bellingcat-Gruppe, die sich mit dem Suchen nach Informationen aus offenen Quellen, darunter aus dem Sozialnetz befasst, hat am 24. Februar einen Bericht unter dem Titel „MH17 – eventuelle Verdächtige und Zeugen aus der 53. Flugabwehrraketenbrigade“ vorgelegt. Bellingcat-Experte konnten die russischen Armeeangehörigen identifizieren, die mit großer Wahrscheinlichkeit unmittelbar die Einfahrt der Flugabwehrraketenanlage „Buk“ auf das Territorium der Ukraine und den Raketenstart befohlen hatten, die im Juli 2014 das Flugzeug von „Malaysia Airlines“ abschoss. „Wir haben ausführliche Informationen über Mitglieder der „Buk“- Besatzung unter der Nummer 222 dargelegt, die durch „Buk 3x2“ – Anlage ersetzt worden war, die unserer Meinung nach, den Flug MH17 abgeschossen hatte“, - betonten die Experten. Boeing 777 der Fluggesellschaft „Malaysia Airlines“, das den Flug aus Amsterdam nach Kuala- Lumpur absolviert hatte, wurde am 17. Juli 2014 über dem Gebiet Donezk abgeschossen. Alle 298 Menschen, die an Bord waren, kamen ums Leben.

Nachrichten zum Thema