Kiew verlangt Freilassung von Krimtataren

12.02.2016 р., 09:45

Das ukrainische Außenministerium hat die Russische Föderation aufgefordert, die 13 unberechtigt festgenommenen Krimtataren, die Bürger der Ukraine freizulassen. „Das Außenministerium der Ukraine äußert seine tiefe Besorgnis wegen der gesetzwidrigen Tätigkeit der russischen Okkupationskräfte in der Autonomen Republik Krim gegen die Krimtataren. Zu Folgen dieser Handlungen sind massenhafte gesetzwidrige Durchsuchungen und unbegründete Arreste der 13 Bürger der Ukraine am 11. und 12. Februar 2016 geworden“, heißt es in der Erklärung der ukrainischen Außenbehörde, die am Freitag verbreitet wurde. Außerdem hat das Außenministerium der Ukraine an die demokratische Weltgemeinschaft mit dem Appell gewendet, den gemeinsamen Druck auf Russland zu verstärken, „weil die Ereignisse, die sich gegenwärtig auf der Krim ereignen, nicht nur eine grobe Verletzung des internationalen Völkerrechts, sondern auch eine freche Missachtung aller allgemeinmenschlichen Werte sind“, zitiert die Agentur Interfax Ukraine das Außenministerium des Landes.

Kiew verlangt Freilassung von Krimtataren

Nachrichten zum Thema