Mobil

Außenministerium erläutert Haltung der Niederlande über EU-Vertrag mit Ukraine

11.01.2016 р., 10:35

Holländer wollen das Assoziierungsabkommen der Europäischen Union mit der Ukraine nicht ratifizieren, was der freie Einreiseverkehr für die Bürger der Ukraine zum Scheitern bringen werde. Aber diese Haltung der Niederlande sei nicht auf ihr Verhalten gegenüber der Ukraine, sondern auf die Unzufriedenheit der Holländer mit der Politik der Union zurückzuführen. Dies erklärte die stellvertretende Außenministerin der Ukraine, Olena Zerkal, in einem Interview dem ukrainischen TV-Sender „Fünfter Kanal“. Der Vize-Außenministerin zufolge könne diese Position der Holländer selbst die Existenz der EU in Frage stellen. Sie wies darauf hin, dass die Ukraine und die Niederlande momentan sehr gut zusammenarbeiten. „Wir werden mit Holländern zu dieser Frage sehr fruchtbar arbeiten, damit die Ergebnisse des Referendums für die Ukraine positiv wären“, resümierte die stellvertretende Außenministerin der Ukraine, Olena Zerkal. Die Niederlande wollen das Referendum am 6. April 2016 durchführen. Das Assoziierungsabkommen zwischen der Ukraine und der Europäischen Union muss von den Parlamenten der 28 Mitgliedstaaten ratifiziert werden, um endgültig in Kraft treten zu können.

Außenministerium erläutert Haltung der Niederlande über EU-Vertrag mit Ukraine

Nachrichten zum Thema