Donbass: Positionen der Regierungseinheiten 21 Mal beschossen

11.01.2016 р., 10:00

Binnen 24 Stunden ist im Raum der Antiterroroperation (ATO) in der Ostukraine ein ukrainischer Soldat ums Leben gekommen, ein weiterer wurde verletzt, teilte Sprecher des Präsidialamtes für ATO-Fragen, Andrij Lyssenko, mit, berichtet die Agentur Interfax Ukraine. Die pro-russischen Kämpfer haben die Positionen der Regierungseinheiten 21 Mal beschossen. Eingesetzt wurden Schießwaffen, schwere Maschinengewehre und Granatwerfer. Die ukrainischen Soldaten waren gezwungen, das Gegenfeuer mit Schießwaffen zu eröffnen, heißt es. Zugleich wurde im ATO-Stab betont, dass die Rebellen binnen 24 Stunden in der Region Luhansk den Waffenstillstand nicht verletzt hatten.

Donbass: Positionen der Regierungseinheiten 21 Mal beschossen

Nachrichten zum Thema