Poroschenko tritt für Verlängerung von Sanktionen gegen Russland ein

1.12.2015 р., 12:45

Sanktionen gegen Russland müssen verlängert werden, bis es seine Verpflichtungen im Rahmen des Minsker Abkommens vollständig umgesetzt hat. Dies wurde bei einem Gespräch zwischen dem Präsidenten der Ukraine Petro Poroschenko und dem Präsidenten des Europäischen Rates Donald Tusk während des UN-Klimagipfels in Paris betont, berichtet der Pressedienst des ukrainischen Staatschefs. „Petro Poroschenko und Donald Tusk waren sich einig, dass die Sanktionen gegen Russland bis zur vollständigen Umsetzung seiner Verpflichtungen im Rahmen der Vereinbarungen von Minsk verlängert werden müssen“, so die Mitteilung.

Poroschenko tritt für Verlängerung von Sanktionen gegen Russland ein

Nachrichten zum Thema