Separatisten setzen Kindersoldaten ein

12.11.2015 р., 15:30

In den von Separatisten kontrollierten Gebieten der Ostukraine wurden Kinder und Jugendliche zu Kampfeinsätzen an die Front geschickt. Dies belegen Recherchen der ZDF-Sendung Frontal 21. In Interviews räumen Jugendliche ein, dass sie bereits im Alter von 14 Jahren an „Säuberungsaktionen“ der Separatisten teilgenommen und selbst Waffen eingesetzt haben. In einem Interview berichtete beispielsweise der 16-jährige Bohdan Krawtschenko, dass er bereits das zweite Jahr in einem Bataillon der Separatisten in Luhansk kämpfe und dass er bereits Menschen getötet habe. Der Einsatz von Kindersoldaten ist völkerrechtlich ein Kriegsverbrechen.

Nachrichten zum Thema