Kohlengewinnung zweimal zurückgegangen

2.11.2015 р., 12:00

Förderung von Kessel- und Kokskohle sind in der Ukraine im Januar-Oktober 2015 wegen der Kampfhandlungen im Donbass um das 1,7fache im Vergleich zum vorigen Jahr gesunken. Damals wurden knapp 58.000 Tonnen Kessel- und Kokskohle gewonnen, zurzeit rund 33.000, berichtet die Agentur UNIAN unter Berufung auf das Energieministerium. Kohledefizit wirkt sich beim Funktionieren der Kraftwerke negativ aus. Die Betriebe sind gezwungen, ihre Produktionskapazität zu reduzieren. Bekanntlich befinden sich Anthrazitkohle in den Regionen im Donbass, die von pro-russischen Kämpfern kontrolliert werden.

Nachrichten zum Thema