Kiew-Wakl: Klitschko muss in zweite Runde

26.10.2015 р., 13:30

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew gingen rund 44 Prozent Wähler zu Urnen. Der jetzige Oberbürgermeister Vitali Klitschko erzielte laut Nachwahlbefragungen ein gutes Ergebnis – mehr als 41 Prozent beteiligte Wähler hatten ihn unterstützt. Wenn die Zentrale Wahlbehörde dieses Ergebnis offiziell bestätigt, muss der Ex – Boxer aber in eine Stichwahl am 15. November. Seine nächsten Rivalen sind Vertreter der Timoschenkos Partei „Vaterland“ und der westukrainischen Partei „Selbsthilfe“, die auch auf offizielle Veröffentlichung warten.

Kiew-Wakl: Klitschko muss in zweite Runde

Nachrichten zum Thema